Alocentron curvirostre   (Gyll., 1833)
= Apion curvirostre  Gyll., 1833

Ausgewertet wurden:   davon im Kartenausschnitt [n]
6 Datensätze[5] 
4 Fundorte / -gebiete[4] 
14 Individuen[12] 

Status im Deutschlandkatalog
SHNeWeHnMV
    +    

Rote Liste-Status / Schutzstatus
SH NI MV D BArtSch FFH-RL
# # # # # #

Kartenlegende:
= Funde ab 1985 = ohne Datum
= 1960 bis 1985 = zweifelhafte Meldung
= 1910 bis 1960
= Funde vor 1910 Stand: 03.05.2012

© Verein für Naturwissenschaftliche Heimatforschung zu Hamburg e.V.
Phänogramm
Info