Der 1871 gegründete Verein für Naturwissenschaftliche Heimatforschung zu Hamburg e.V. ist heute ein Zusammenschluß norddeutscher Entomologen mit dem Ziel der Erforschung, Dokumentation und Erhaltung der Insektenfauna Norddeutschlands.

Das bearbeitete Faunengebiet umfaßt Schleswig-Holstein, Hamburg sowie das sogenannte Niederelbegebiet, den zur Elbe hin entwässernden Teil Niedersachsen. Aus dieser Region wurde seit der Gründung des Vereins eine große Zahl faunistischer Daten zusammengetragen, welche heute nicht nur die Grundlage für aktuelle Faunenverzeichnisse und Rote Listen bilden, sondern auch einen guten Eindruck von den Veränderungen der Fauna vermitteln.
Der Verein verfügt über eine umfangreiche entomologische Spezialbibliothek sowie eine Belegsammlung heimischer Insekten, die mit der Slg. Dr.G.A.LOHSE die vollständigste Sammlung norddeutscher Käfer enthält. Seinen Schwerpunkten entsprechend besteht der Verein im wesentlichen aus einer coleopterologischen und einer lepidopterologischen Sektion, welche getrennte Sitzungen abhalten.

Der Verein gibt im Selbstverlag zwei Publikationsreihen heraus.