www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: wollkrautblütenkäfer wie bekämpfen?

Geschrieben von: Ola
Datum: 29.Januar 2018, 00:11 Uhr

Antwort auf: wollkrautblütenkäfer wie bekämpfen? (lina)

Hallo

Ich habe gerade deinen E-Mail im Netz gefunden, und wo ich ein ähnliches Problem habe wollte ich wissen ob du die Viecher losgeworden bist. Ist das möglich? GIbt es noch etwas außer Kiesel Erde?
Und Insekten Sprays dass gut sein könnte?
Mfg
Aleksandra

> da ich hier im forums-archiv schon einen hilfreichen artikel über
> wollkäfer gelesen habe, aber noch nicht alle meine fragen beantwortet
> wurden, möchte ich nun mal gerne unser problem schildern und hoffe,
> dass mir jemand weiterhelfen kann.

> wir wohnen seit etwas über einem jahr in einem altbau mit
> einbauschränken in bad und küche und einem alten besenschrank. in
> fast allen räumen ist liebhaberparkett mit schönen ritzen verlegt.

> für unseren sohn und in sehr geringen mengen auch für uns, hatten wir
> wollkleidung in den kleiderschränken. die unseres sohnes wurden auch
> regelmäßig getragen und gewaschen, mein einziges wollshirt hatte ich
> dummerweise den sommer über einfach im schrank liegen gelassen.

> ende september letzten jahres stellte ich dann genau an diesem shirt
> zwei löcher und anschließend einen befall des wollkrautblütenkäfers
> fest. eine larvenhülle war zwischen meinen shirts zu finden, eine im
> badezimmer in einem wollschlafsack meines sohnes, den ich dummerweise
> auch nicht sachgemäß weggepackt hatte. zwei lebende larven fand ich
> im besenschrank, in dem wir unsere picknickdecken (polyester) und
> "dreckhandtücher" (baumwolle) lagern.
> einen toten käfer im gästezimmer zwischen der baumwollbettwäsche.

> es folgten wochen des übergründlichen reinigens und auswaschens der
> schränke, sogar mit ausföhnen (industrieföhn 300-500°) aller ritzen
> (und auch die leisten und ecken der böden) und dem waschen (60°) bzw.
> mehrtätigen einfrieren (-35°, dann -18°) unserer gesamten textilien.
> ein kammerjäger kam und sprühte etwas wie kieselerde hinter die
> einbauschränke (vor allem im badezimmer) - wobei uns bewusst ist,
> dass dieses vorgehen ja nur gegen die adulten tiere etwas hilft.

> seit der ganzen aktionen hatte ich noch einmal eine lebende larve in
> unserem kleiderschrank gefunden, dann nichts mehr.
> aus angst vor löchern, hatte ich bis letzte woche alle wollsachen
> luftdicht weggepackt, nachdem sie gewaschen und bei 100° gebacken
> wurden.
> nun wollte ich aber endlich wieder, dass mein sohn die warmen
> wollkleidung tragen kann.
> ich wusch nochmals alles und backte es wieder. mein sohn bekam einen
> lochfreien wolle-seide body an und heute morgen entdeckte ich ein
> loch darin.
> ich bin so verzweifelt und frage mich, ob ich unsere wunderschönen
> wollsachen einfach nie wieder zum anziehen herausnehmen darf?
> kann es denn sein, dass eine larve in diesen ein, zwei nächten den
> body gefunden und gleich ein loch reingefressen hat?

> bitte entschuldigt diese lange geschichte :o(
> ich möchte einfach so genau wie möglich erklären, was vorgefallen ist
> und was wir shcon gemacht haben um der situation herr zu werden (dazu
> gehörte natütlich auch regelmäßiges saugen, wischen, staubwischen,
> textilien kontrollieren,... sowie fliegengitter anbringen)
> nun meine fragen:
> 1. was können wir noch zur bekämpfung der larven tun?
> 2. kann man sich eine art falle basteln, um die larven einzufangen?
> 3. werden sie irgendwann doch sterben oder einfacg erwachsen und
> ausfliegen, ...?

> wichtig wäre vielleicht noch zu sagen, dass ich schwanger bin und wir
> keine giftigen mittel zur bekämpfung einsetzen können und wollen.

> ich danke shcon mal vielmals allen helfenden und freue mich auf
> rückmeldungen!
> herzliche grüße,
> lina

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.