www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: Bombus (cf.) pascuorum

Geschrieben von: Holger Martz
Datum: 15.Juni 2021, 20:44 Uhr

Antwort auf: Bombus (cf.) pascuorum (Tina Schulz)

Hallo Tina,

im Verlauf der Kolonie-Entwicklung (bei heimischen Hummeln und sozialen Faltenwespen mit eigener Arbeiterinnenkaste also im Jahresverlauf) werden zu Anfang in der Regel kleine (und zumindest bei Ameisen "Pygmäen" genannte") Arbeiterinnen auftreten, da in der Regel das gründenden Weibchen (wenn erfolgreich, dann fortan Königin genannt) die Larven dieser Erstlingsarbeiterinnen durch alleinige Sammelaktivität (oder aus körpereigenen Reserven) ernähren muss. Um sich selbst rasch aus der "Schusslinie" zu nehmen und im Nest bleiben zu können, sollen natürlich möglichst schnell möglichst viele Arbeiterinnen den Außendienst übernehmen, dabei bleibt dann deren Größe auf der Strecke. Die nächste Generation ist dann schon etwas größer und das ganze gipfelt dann letztlich in der Aufzucht neuer Geschlechtstiere, die den letzten Arbeiterinnen-Generationen an Größe in nichts nachstehen. Und das sind dann die Tiere, die man im Frühjahr als erste wieder sieht, die großen "Jungköniginnen", die nach der Überwinterung ein neues Volk begründen wollen. Allerdings kann auch später im Jahr durch Futterengpässe (Wetterungunst, Parasitierung etc.) die Größensukzession wieder zurückgesetzt werden. Und wenn jetzt im Laufe des Klimawandels die Nester immer früher gegründet werden und damit auch immer früher die neuen Geschlechtstiere auftreten, dann nehmen auch die Gründungen im gleichen Jahr (sog. 2. Generation) zu und man kann dann auch wieder kleine Erstlingsarbeiterinnen beobachten.

Viele Grüße

Holger

> Hallo Holger,

> vielen Dank für deine Antwort! Es ist nur so, dass das Tier kleiner
> war als die Ackerhummeln, die ich bisher zu sehen geglaubt hatte.
> Aber vielleicht war es einfach nur ein kleines Exemplar?

> Schönen Gruß,
> Tina.

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.