www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

keine Macropis fulvipes - Osmiini

Geschrieben von: Marc T.
Datum: 3.Juni 2021, 22:10 Uhr

Antwort auf: Macropis fulvipes? (mit Bild) (Maik Palmer)

Hallo Maik,

das ist keine Macropis, die Antwort hast Du Dir ja schon selbst gegeben. Die namensgebenden Schenkel von Macropis wären Dir sicherlich aufgefallen ;-)

Das ist eine Biene aus der Omsia-Verwandtschaft (Tribus Osmiini). Die Hinterleibbebänderung deutet auf Heriades, aber ich kann nicht die typischen Zähnchen an den Scutellum-Seiten entdecken, es bleibt also bei der groben Eingrenzung meinerseits.

Beste Grüße,

Marc

> Hallo,
> könnte das Macropis fulvipes sein?
> Diese Art soll allerdings im Boden nisten und nicht in Nisthilfen aus
> Holz mit vorgebohrten Löchern wie hier vorgefunden. Oder stimmt dies
> nicht?
> Zumindest war die Biene hier an einem verschlossenem Loch zu Werke,
> ohne dass ich gesehen habe wer das Loch zuvor tatsächlich
> verschlossen hat.

> Da ich mir unsicher bin, bitte ich um Bestimmunghilfe.
> Leider liesen die schnellen Bewegungen der Biene und der Aufbau der
> Nisthilfe mit davor montierten Schutzgitter keine besseren Fotos zu.
> Ich hoffe, es genügt zumindest für eine Eingrenzung.

> Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Essen, Zollverein,
> "Insektenhotel", 29.05.2021 (Fotos: Maik Palmer)

> Viele Grüße
> Maik

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.