www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: CSE - gefährlicher als EPS

Geschrieben von: Armin Dahl
Datum: 22.Januar 2021, 19:52 Uhr

Antwort auf: CSE - gefährlicher als EPS (Erwin Rennwald)

Als seriöser Ansprechpartner für Journalisten ist er allerdings verbrannt, sowas heißt hier nur "Agenturfuzzi".
Kann man jetzt nur hoffen dass die Kollegen in den Schreibstuben sauber recherchieren. Voran ihr Damen und Herren nich nur beim SWR, do your job!

> Wikipedia verrät:

> "Christian Schmid-Egger (* 1962), deutscher Agraringenieur,
> Wildbienenexperte, Journalist, Medien- und
> Kommunikationstrainer"

> Sie lässt aber weg, dass der Herr 1994 in Hohenheim den Dr. agr.
> gemacht hat.

> Der "Wildbienenexperte" ist auch unfair, denn CSE
> beschäftigte sich schon in seiner frühen Jugend mit Schmetterlingen
> und anderen Insekten, ist also entomologisch "breit
> aufgestellt" und kennt sich taxonomisch in einigen
> "Wespen"-Gruppen sicher wesentlich besser aus als bei den
> Wildbienen (siehe die von ihm herausgegebene Zeitschrift Bembix,
> seine entmologischen Publikationen und seine vielen Beiträge im
> Entomologieforum.

> CSE weiß also, wie Entomologen und Naturschützer ticken - und daher
> ist er als Berater für die Agrochemie so interessant. Kein Wunder,
> dass es ihn deshalb vom südlichsten Südbaden nach Berlin verschlagen
> hat.

> Viele Grüße

> Erwin

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.