www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: Präparation geschützter Insekten

Geschrieben von: Gerald Schneider
Datum: 10.April 2013, 15:47 Uhr

Antwort auf: Re: Präparation geschützter Insekten (Klaas Reißmann)

Moin Klaas,
alles was zum Thema Insektenschutz geschrieben wurde,leuchtet mir zum Teil ein.
Trotzdem,auch wenn die "Entnahme"von Insekten aus der Natur nicht relevant
für die Erhaltung einzelner Arten ist,so sollten wir doch die Restlichen schützen.Zumal die roten Listen grösser werden.
Ausnahme,es sei denn,die Tiere werden für wissenschaftliche Arbeiten "gesammelt".So sehe ich das nun mal.

Zum Biotopenschutz.
Einige Naturfreunde setzen sich für abgesperrte Naturgebiete ein.
Etwas überspitzt,aber auch realistisch,folgendes.
Es gibt viele Interessengebiete,Schmetterlinge,Libellen,Käfer und andere Insektenarten,Lurche u.s.w..
Jeder Spezialist dieser Tiere beansprucht eingezäunte,gesperrte für den "normalen"Menschen nicht begehbare Habiate.
Diese Gebiete dürfen dann nur mit einen sogenannten Ranger betreten werden.
Der wiederum eine hinter sich führende Menschengruppe anhand von Schautafeln erklärt,was denn in diesem Reservat so kreucht und fleucht.
Wo bleibt da für den Einzelnen der Entdeckungsdrang u.s.w..
In der Regel benimmt sich ein Naturfreund in Wald und Flur rücksichtsvoll,
er braucht keine abgesperrten Flächen.
In diesem Sinne herzliche Grüsse
Gerald

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.