www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: Präparation geschützter Insekten

Geschrieben von: Marco
Datum: 9.April 2013, 22:14 Uhr

Antwort auf: Re: Präparation geschützter Insekten (Klaas Reißmann)

> Das bezieht sich auf lebende, wie auf tote Tiere und meines Wissens
> sogar auf Teile dieser Arten (also z.B. eine Halskette aus
> Käferflügeldecken).

> So aus dem Kontext heraus gerissen klingt das vielleicht unsinnig. Es
> gibt aber eben auch noch Ausnahmen, und dass sind dann jene, die bei
> der Erteilung einer Ausnahmegenehmigung erteilit werden. Da wirst Du
> dann von den entsprechenden Paragraphen befristet befreit. Befristet
> heißt, dass Du nur für die Dauer der Gültigkeit Deiner
> Ausnahmegenehmigung den geschützten Arten nachstellen, sie sammeln
> und töten darfst. Was Du einmal unter diesem Kriterium gesammelt
> hast, bleibt aber Zeit Deines Lebens rechtlich sicher in Deinem
> Eigentum.

> Viele Grüße
> Klaas

"(1) Von den Besitzverboten sind, soweit sich aus einer Rechtsverordnung nach § 54 Absatz 5 nichts anderes ergibt, ausgenommen

1. Tiere und Pflanzen der besonders geschützten Arten, die rechtmäßig

a) in der Gemeinschaft gezüchtet und nicht herrenlos geworden sind, durch künstliche Vermehrung gewonnen oder aus der Natur entnommen worden sind"

Ich nehme an, zu Zwecken der Hobby-Präparation ist keine rechtmäßige Entnahme aus der Natur?!... auch nicht, wenn das Tier zuvor eines natürlichen Todes gestorben ist!?

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.