www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

M.tenella - Ergänzung

Geschrieben von: Ewald Jansen
Datum: 2.April 2013, 21:45 Uhr

Antwort auf: (20) Tenthredinidae ? (mit Bild) (Tina Schulz)

eine Durchsicht des Chevin-Textes ergab:
...
La capture dans le département du Lot de cette rare espèce d’ Europe central élargit considérablement l’aire de dispersion de Macrophya tenella. Sa présence dans la même localité à cinq années d’intervalle indique qu’elle s’y développe normalement. De même que l’on ignorait le sexe mâle de cette espèce, sa biologie demeure inconnue. Peut-être à l’instar de l’espèce voisine M. albipunctata se développe-t-elle sur Geranium sp.?
Der Fang der seltenen Art im Departement Lot erweitert das Verbreitungsgebiet von Macrophya tenella in Mitteleuropa stark. Die Anwesenheit im gleichen Gebiet im 5-Jahresabstand zeigt, dass sie sich dort normal entwickelt. Sowie das männliche Geschlecht dieser Art unbekannt war, bleibt seine Biologie unbekannt. Vielleicht entwickelt sie sich, wie die verwandte Art M. albipunctata, an Geranium sp.?

Signalons que dans ce même biotope H. Tussac a capturé un couple de M. albipuncta ainsi que 6 mâles et 12 femelles de Corynis obscura (F.), deux espèces ayant pour plante-hôte Geranium silvaticum L.. La presence de cette plante dans le département du Lot étant plus que douteuse, ces deux espèces doivent donc se développer aux dépens d' autres Geranium sylvatiques ou praticoles tels que G. nodosum L., G. phaeum L. ou sanguineum L., végétaux présents dans diverses localités du Quercy (R. Virot, communication personnelle). Une prospection méthodique de ces plantes courant juin permettrait peut-être de respondre à nos interrogations.
Beachten Sie, dass H. Tussac im gleichen Biotop ein Paar von M. albipuncta sowie 6 ♂ und 12 ♀ von Corynis obscura (F.) erfasst hat, beide Arten mit der Wirtspflanze Geranium silvaticum L.. Das Vorhandensein dieser Pflanze im Departement Lot ist mehr als zweifelhaft, daher müssen beide Arten sich auf Kosten der anderen Wald- oder Wiesen-Geranien wie G. nodosum L., G. phaeum L. oder sanguineum L. entwickeln, die an verschiedenen Standorten bei Quercy vorkommen (R. Virot, persönliche Mitteilung). Eine methodische Untersuchung dieser Pflanzen im Juni könnte unsere Fragen vielleicht beantworten.

Futterpflanzen von tenella also nur eine Vermutung - tatsächlich unbekannt!
Ewald

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.