www.entomologie.de
[Hauptseite] [Diskussionsforum] [Newsgruppen] [Mailinglisten] [Vereine] [Links] [Adressen] [E-Mail] [Museen] [Impressum/Kontakt]

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: cf. Macrophya tenella - Danke und Nachfragen

Geschrieben von: Ewald Jansen
Datum: 24.März 2013, 15:35 Uhr

Antwort auf: cf. Macrophya tenella - Danke und Nachfragen (Tina Schulz)

Hallo Tina,
soweit bekannt lebt die Art (= frißt die Larve) an verschiedenen Geranium-Arten (nodosum, phaeum, sanguineum, sylvaticum) - eine für die Gattung Macrophya ungewöhnliche Futterpflanzengruppe; diese Angaben gehen auf Untersuchungen von H. Chevin (CHEVIN, H. (1985): Présence en France de Macrophya tenella Mocsary 1881 (Hymenoptera, Tenthredinidae) et
description du mâle. - Cah. Nat., Bull. N. P., n.s. 41, 19-20, Paris) zurück.
Selten oder nicht ...:
Ich habe ca. 20 Jahre in BW Pflanzenwespen gesammelt und die Art nie zu Gesicht bekommen. Erst 1996 habe ich sie in SN zum ersten Mal gefunden, aber zunächst in die komplett falsche Gattung (Rhogogaster --> Cytisogaster) gestellt, mit dem Dauerverdacht, dass da irgendwas nicht stimmt. 2002 habe ich dann ein Dutzend Tiere gefangen, 2008 wieder ca. 10, dazwischen und seither immer nur einzelne. Vor 1980 ist die Art so gut wie nie gefunden worden; damals fand F. Koch die Art (KOCH, F. (1980): Faunistische Kurzmitteilung: Zwei Blattwespenneufunde für die DDR (Insecta, Hymenoptera, Tenthredinidae). - Faunistische Abhandlungen, Staatliches Museum für Tierkunde Dresden 8, 107-108, Dresden), der dann zwei Jahre später das ♂ fand (KOCH, F. (1982): Ein Beitrag zur Symphytenfauna des mittleren Elbgebietes nebst Beschreibung des Männchens von Macrophya tenella MOCSARY 1881 (Hym.). - Deutsche Entomologische Zeitschrift (Neue Folge) 29, 401-409, Berlin).
Kurz: die Art scheint über Jahre unter oder am Rande der Nachweisgrenze zu leben, um dann so alle 5-6 Jahre ein bischen häufiger aufzutreten. Insofern finde ich es schon bemerkenswert, wenn überhaupt jemand die Art sieht, der alles das gar nicht "im Hinterkopf hat".
Viele Grüße
Ewald

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

www.entomologie.de - Forum wird administriert von C. Lehmann, T. Tolasch & P. Zábranský mit WebBBS 5.12.